Sonntag, 27. Dezember 2015

[Tag] Protagonisten-Challenge


Hallo,


ich hoffe, ihr hattet eine schöne Weihnachtszeit mit vielen angenehmen Lesestunden unterm Weihnachtsbaum im Kreise eurer Liebsten :) Ich habe mir für die Feiertage eine kleine Auszeit genommen, aber nun gibt es wieder einen neuen Post von mir. Ich wurde nämlich von der lieben Jacy im Rahmen der Protagonisten-Challenge getaggt, deswegen gebe ich euch mal einen kurzen Rückblick auf meine markantesten Protagonisten aus dem Jahr 2015.
Folgende Fragen sollen hierfür beantwortet werden:



1. Welches war deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin 2015? 

Ich habe dieses Jahr viele sympathische, interessante und lustige Protagonisten "kennen gelernt" und gerade diese abwechslungsreiche Mischung bringt mir immer die Art der Zerstreuung, die ich beim Lesen so mag. Dennoch gibt es eine ganz besondere Heldin, die sofort mein Herz erobert hat: Die neunmalkluge Flavia de Luce, die als Hobby-Detektivin in den skurrilsten Fällen ermittelt und immer das letzte Wort haben muss. Als angehende Chemikerin ist sie meistens in ihrem Chemielabor auf dem Anwesen ihres Vaters anzutreffen, wo sie mit besonderer Vorliebe mörderische Gifte zusammenbraut, die sie eines Tages an ihren gehassliebten Schwestern ausprobieren möchte ...




2. Welches war dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist 2015?

Schwer, denn die meisten meiner gelesenen Bücher hatten weibliche Protagonisten oder die männlichen Vertreter waren einfach nicht sympathisch oder authentisch. Wenn ich jedoch darüber nachdenke, welcher der Protagonist mich besonders zum Nachdenken gebracht und mit seinem Charakter wirklich überzeugen konnte, dann würde ich R aus "Warm bodies" den Titel des besten Protagonisten geben (Anmerkung: NICHT der R aus dem Buchverfilmung, sondern nur jener R aus dem Roman - der Schauspieler im Film passt überhaupt nicht).
R ist ein Zombie, der seit Jahren in einer zerstörten Welt dahinvegetiert, rumstöhnt und mit den anderen Zombies auf Beutefang geht. Dort lernt er Julie kennen und aus irgendeinem Grund kann er sie nicht fressen, sondern er muss feststellen, dass sich tief in seinem Inneren noch Gefühle regen. Doch eine Liebe zwischen einem Menschen und einem Zombie - Kann das funktionieren?



3.  Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?

Hier würde ich mich spontan für Matt aus dem wunderbaren Roman "Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte" entscheiden. Matt ist so ein typischer Nerd, aber auf eine angenehme Weise, so dass man ihn einfach gern haben muss. Wenn er sich nicht gerade wegen irgendetwas Sorgen macht oder verärgert ist, wäre er auf jeden Fall ein toller Kumpel, der seine Freunde niemals im Stich lassen würde.



4.  Welches war dein liebstes Paar?

Auf jeden Fall Leila und Tarik aus "Tausend strahlende Sonnen". Selten habe ich bei einem Pärchen so mitgelitten wie bei diesen beiden. Die beiden sind als Kinder zusammen in Afghanistan aufgewachsen, wurden täglich mit den schlimmem Folgen des Krieges konfrontiert und obwohl beide auf so grausame Weise getrennt wurden, fanden sie doch am Ende wieder zusammen, als ob das von Anfang an ihre Bestimmung gewesen wäre.




5.  Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?

Mit Eleanor und Park aus dem gleichnamigen Roman, jedoch erst zum Ende hin. Park fand ich wunderbar, voller aufrichtiger Liebe und Gefühle und er war sogar bereit, für Eleanor alles hinter sich zu lassen, was ihn zu einem wunderbaren, männlichen Protagonisten machte. Eleanor hingegen machte im Laufe des Romans eine Entwicklung durch, die ich einfach nicht nachvollziehen konnte und das Ende des Buches immer mehr ad absurdum führte.




6.  Wer war dein liebster Nebencharakter?

Dafür muss ich mich wieder in die Welt von Flavia de Luce begeben - denn ich habe irgendwie eine Hassliebe zu Flavias Schwester Daphne entwickelt. Eigentlich mag ich sie gar nicht, weil sie immer so gemein zu ihrer kleinen Schwester ist, andererseits bewundere ich sie dafür, wie sie in ein Buch versinken kann und den gesamten Inhalt wie ein Schwamm aufzusaugen scheint. Ich würde auch gerne wie sie eine Schwarte mit mehreren hundert Seiten an einem Wochenende durchlesen und auch nach drei Jahren immer noch wissen, worum es im Detail in diesem Buch ging. 



7.  Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten 2015?

Das ist für mich der Prediger Charles Jacobs aus dem Roman "Revival" von Stephen King. Was er Jamie und vielen anderen Menschen im angeblichen Auftrag Gottes angetan hat, ist an Skrupellosigkeit kaum zu überbieten. Es war faszinierend, wie sehr meine anfängliche Sympathie für den jungen Prediger im Laufe des Romans in eine so starke Verachtung umschlagen konnte. Das schafft wohl nur Stephen King.




8.  Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?

Ich war stellenweise etwas genervt von Ethan aus "Bad Romeo & Broken Juliet". Ich hätte ihm gern gesagt, dass er sich endlich mal wie der erwachsene Mann benehmen soll, der er ist und nicht ewig seiner Vergangenheit nachtrauern soll. Was ihm passiert ist, ist nicht schön, keine Frage. Aber sich deswegen als den ultimativen Bad Boy zu brandmarken und willentlich den Menschen zu verletzten, der ihn wirklich liebt, ist einfach unterste Schublade.



So, das wären die Fragen des Protagonisten-Tags. Ich weiß gar nicht, ob ich auch weitere Leute taggen darf, deswegen darf jeder, der sich jetzt angesprochen fühlt, die Fragen gerne kopieren und beantworten :)

Ich wünsche euch noch eine schöne Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr - und natürlich auch danach ;) Kommt gut ins neue Jahr und lasst euch nicht von Vorsätzen stressen.

Liebe Grüße und bis bald,

Kommentare:

  1. Uh, das ist aber ein schöner Post geworden! Danke fürs Mitmachen! ♥

    Ich kenne fast keines deiner erwähnten Bücher, aber an Matt kann ich mich auch noch positiv erinnern. Allerdings ist er mir jetzt nicht als einer in Erinnerung geblieben, mit dem man "Pferde stehlen" könnte...

    "Warm Bodies" klingt auch total spannend, auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, wie die Story umgesetzt wurde. Werde mir das Buch mal genauer anschauen :)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacy,

      vielen Dank, hab ich gern gemacht. Bei einigen Fragen musste ich echt überlegen, aber am Ende hat alles gepasst :)

      Ich fand Matt manchmal auch sehr speziell, aber das machte ihn irgendwie sympathisch.

      Oh, "Warm bodies" ist toll! Ich habe das Buch geliebt, denn es entwickelt sich in eine ganz andere Richtung, als ich gedacht hatte. Wenn du auch nachdenkliche und fast schon philosophische Bücher magst, wird dir der Roman bestimmt gefallen :)

      Liebste Grüße,
      Bianca

      Löschen
  2. Mit Eleanor kam ich stellenweise ebenfalls nicht ganz klar, dafür ist Flavia wirklich genial! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halle Lena,

      da stimme ich dir 100%-ig zu: Flavia ist einfach zucker - Eleanor hingegen seeehr gewöhnungsbedürftig. Ich wusste gar nicht, dass du die Flavia-de-Luce-Serie auch gelesen hast :)

      Liebste Grüße,
      Bianca

      Löschen
  3. Hey Bianca

    Schön, dass du den Tag auch gemacht hast. Es ist doch immer interessant zu sehen, welche Protagonisten wie abschneiden. (und klar darfst du auch Leute taggen ....)
    Und Matt ist wirklich ein ganz toller Charakter. Ich mochte da das ganze Buch unheimlich gerne.

    lg Favola
    Ich habe eben erst "Warm Bodies" gelesen und R ist wirklich toll. Ich musste mit dem Zombies aber erst warm werden ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Favola,
      vielen Dank für deinen netten Kommentar :D Ich kann mir auch vorstellen, dass am Ende eine sehr vielfältige Auswahl an Protagonisten zusammenkommt und bei manchen Fragen musste ich wirklich erstmal überlegen, wer denn am besten passen könnte ...

      "Warm Bodies" hat mir auch richtig gut gefallen, vor allem, weil es sich in eine Richtung entwickelt hat, die ich am Anfang gar nicht erwartet hätte. Nachdem ich aber eine ganze Weile "The Walking Dead" geschaut hatte, musste ich mich auch erst daran gewöhnen, das nun aus der anderen Perspektive zu betrachten ... ;)

      Liebe Grüße,
      Bianca

      Löschen